Burda Parkhaus, Offenburg - Ansicht von oben bei Nacht wie ein leuchtendes UFO - TROPP LIGHTING DESIGN
01
Neben dem Burda-Hochhaus und dem Medienpark ist das Parkhaus einer der markanten
Bausteine im gesamten Areal der Burda Medien GmbH und spektakulärer Eyecatcher bei Nacht.
Fotograf: H.G. Esch
Architekten: ingenhoven architects, Düsseldorf
Burda Parkhaus, Offenburg - Rundhölzer aus Oregon Pine als filigrane Silhouette im Gegenlicht - TROPP LIGHTING DESIGN
02
Tagsüber gibt sich die Fassade filigran und transparent. Die in Seile eingehängten Rundhölzer aus
Oregon Pine nehmen unter dem Einfluss natürlicher Bewitterung allmählich eine silbergraue Färbung an.
Fotograf: H.G. Esch
Burda Parkhaus, Offenburg - Seilkonstruktion auf dem Dach mit Halbschattenwirkung - TROPP LIGHTING DESIGN
03
Die Seilkonstruktion der äußeren Fassadenschale setzt sich im Dach fort und erzeugt mediterran anmutend
Halbschattenstimmung. Die Leuchten in diesem Bereich sind unauffällig in den Druckring eingepasst.
Fotograf: H.G. Esch
Burda Parkhaus, Offenburg - Parkhaus am Abend in der Mitte mit gläsernem Durchgang und Lichtpunkten an den äußeren Ringwänden - TROPP LIGHTING DESIGN
04
Die Erschließung erfolgt über das offene Rund in der Mitte, das in seiner luftigen und hochwertigen Anmutung so gar nicht an ein
Parkhaus erinnert. Niedrig angebrachte Lichtpunkte liefern Helligkeit, wo sie benötigt wird, und akzentuieren einzelne Bereiche.
Fotograf: H.G. Esch
Burda Parkhaus, Offenburg - Rampen in Sichtbetonweise mit LIcht als Leitsystem an den Seitenwänden - TROPP LIGHTING DESIGN
05
Auf- und abfahrender Verkehr werden durch zwei gegenläufige, spiralförmige
Rampen in Sichtbetonbauweise geführt, Licht dient auch als Leitsystem.
Fotograf: H.G. Esch

Burda Parkhaus, Offenburg

An dem kreisrunden Parkhaus in unmittelbarer Nähe zum Burda Medienpark in Offenburg bestechen die leichte und filigrane Form und der Kontrast, den die beiden unterschiedlichen Schalen bilden – eine äußere transparente Seilfassade, in die Rundhölzer eingehängt sind, und eine massive Sichtbeton-Rotunde im Kern. Erschlossen wird das Parkhaus durch zwei ineinander verschränkte, spiralförmige Rampen.

 

Die Beleuchtung macht die Teiltransparenz der Fassade auf besondere Weise erlebbar und beweist, dass auch ein Parkhaus Charakter und Ausstrahlung besitzen kann.

Standort
Offenburg
Fertigstellung
2002
Bauherr
Hubert Burda Media, Offenburg
Architekten
ingenhoven architects, Düsseldorf
Lichtplanung
Tropp Lighting Design GmbH, Weilheim
Planungsumfang
Planung der gesamten Beleuchtung: alle Leistungsphasen bis zur Mitwirkung bei der Bauleitung