NEUES RATHAUS, Freiburg - Außenansicht Abenddämmerung - TROPP LIGHTING DESIGN
01
Das neue Freiburger Rathaus bringt als modernes Dienstleistungs- und Verwaltungsgebäude über 800 Angestellte an einem Ort zusammen. Als weltweit erstes öffentliches Netto-Plusenergiehaus deckt es alle Bereiche seines betrieblichen Energiebedarfs selber ab.

NEUES RATHAUS, Freiburg

NEUES RATHAUS, Freiburg - Freiform natürlicher Lichteinfall Tageslichtplanung - TROPP LIGHTING DESIGN
02
Die skulpturale Freiform des Baukörpers ermöglicht es, einfallendes Tageslicht gezielt zur Beleuchtung der Büros einzusetzen, damit Energie einzusparen und das Wohlbefinden an den Arbeitsplätzen zu steigern.
NEUES RATHAUS, Freiburg - Lichtkuppeln lassen Tageslicht ein. Künstliche Beleuchtung am Abend - TROPP LIGHTING DESIGN
03
Der fünfgeschossige ovale Büroriegel umschließt ringförmig das Bürgerservicezentrum im Erdgeschoss. Große Lichtkuppeln führen Tageslicht nach innen. Für die Fassade wurde Lärche aus lokalem Waldbestand genutzt.
NEUES RATHAUS, Freiburg - Bürgerservicezentrum im Erdgeschoss, Lichtkuppel darüber - TROPP LIGHTING DESIGN
04
Herzstück im „Rathaus der kurzen Wege“ ist das Bürgerservicezentrum im Erdgeschoss. Die fließende Formgebung des großzügig geplanten Raumkontinuums ergibt sich aus der halbkreisförmigen Anordnung der Beratungsplätze.
NEUES RATHAUS, Freiburg -  BSZ Lichtringe Lichtbänder -  TROPP LIGHTING DESIGN
05
Speziell konstruierte Lichtringe setzen die Formensprache der Architektur um. Dazu wurde eine ringförmige Stahlkonstruktion mit Lichtbändern entwickelt, die über den kreisförmigen Beratungsinseln zu schweben scheint. Gleichzeitig tragen sie zu einer verbesserten Akustik bei.
NEUES RATHAUS, Freiburg - Kunstobjekt „Limon“ Deckenfluter, Wandfluter - TROPP LIGHTING DESIGN
06
„LIMON“ – so nennt sich die über 40 Meter lange und fast vier Meter hohe Glaswand der Künstlerin Schirin Kretschmann, die als zentrales Gestaltungselement den Eingangsbereich durchzieht. Schatten und Verläufe auf dem leuchtend gelben Farbgrund der Glasarbeit werden über Wandfluter zusätzlich hervorgehoben.
NEUES RATHAUS, Freiburg - Lichtbänder Corian® - TROPP LIGHTING DESIGN
07
Deckenhohe gläserne Fassadenelemente erlauben eine optimale Tageslichtnutzung in den Büros und stellen den Blick nach außen frei. Das optimale Zusammenspiel von natürlicher Belichtung und einer energieeffizienten Beleuchtung wird bedarfsabhängig über einen Bewegungsmelder gesteuert.
NEUES RATHAUS, Freiburg - Holzfassaden Photovoltaikzellen - TROPP LIGHTING DESIGN
08
Das Netto-Plusenergiehaus setzt ganz auf eine dezentrale Wärmeversorgung. Energetisch optimierte Holzfassaden mit Photovoltaikzellen produzieren Strom, überschüssige Energie wird direkt ins Netz der Stadt eingespeist.

Neues Rathaus im Stühlinger, Freiburg

Als weltweit erstes öffentliches Gebäude, das mehr Energie erzeugt, als es verbraucht, ist der Neubau des Freiburger Rathauses bisher einzigartig in seiner Art und Nutzung. Das Netto-Plusenergiehaus folgt durchgängig dem Prinzip der Nachhaltigkeit und setzt konsequent eine dezentrale Energieversorgung um.

 

Das Rathaus mit angeschlossener Kindertagesstätte wurde im ersten von drei Bauabschnitten realisiert. Herzstück ist das Bürgerservicezentrum im Erdgeschoss mit angrenzenden Konferenzräumen und Cafeteriabereich. In den darüber liegenden Geschossen sind die jeweiligen Ämter des Verwaltungszentrums untergebracht. Deckenhohe gläserne Fassadenelemente und große Oberlichter sorgen für eine optimale Tageslichtnutzung des fünfstöckigen Ovals. In einem zweiten Bauabschnitt werden weitere Arbeitsplätze im Rahmen eines übergeordneten Konzepts entstehen.

 

Das Lichtkonzept unterstützt die Offenheit und Transparenz des Bürgerservicezentrums. Eine einfache Wege-Orientierung gewährleisten ringförmige Stahlkonstruktionen mit integrierten Lichtbändern über allen vier Beratungsinseln.

Standort
Freiburg im Breisgau
Fertigstellung
2017
Bauherr
Stadt Freiburg im Breisgau, vertreten durch das Gebäudemanagement Freiburg
Architekten
ingenhoven architects, Düsseldorf
Lichtplanung
Tropp Lighting Design GmbH, Weilheim
Planungsumfang
Planung der gesamten Beleuchtung: Grundlagenermittlung bis Entwurf
Mitwirkung bei der Bauleitung
Auszeichnungen
Deutscher Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie „Nachhaltiges Bauen“
Alle Fotos – Fotograf: H.G. Esch