SIGNA, Zürich | Penthouse mit Marmorböden und Lichtlinien - TROPP LIGHTING DESIGN
01
Im Penthouse lenken Lichtlinien vor dunklen Wänden und Böden den Blick nach außen. Die Lichtführung öffnet die niedrige Deckenhöhe nach oben und zelebriert den Ausblick auf die Stadt. Leuchten in Gold schimmernden Aluminiumkanälen stärken die Formensprache des repräsentativen Interieurs und setzen das zentrale Thema der Beleuchtung in Szene.
SIGNA, Zürich | Messingleuchten Lichtobjekte - TROPP LIGHTING DESIGN
02
Speziell angefertigte Möbelleuchten aus Messing erzeugen ein atmosphärisches Licht. In der Raummitte ist ein Lichtobjekt aus goldenen Linien und Zacken angebracht, das sich homogen in das Gestaltungskonzept einfügt und den 50ger Jahr Stil neu interpretiert. Der hochwertige Materialmix aus glänzendem Marmor und Gold wird durchgängig umgesetzt.
SIGNA, Zürich | Penthouse Hochhaus am Schanzengraben saniert nach höchsten Maßstäben - TROPP LIGHTING DESIGN
03
In unmittelbarer Nähe zum Schanzengraben liegt das ehemalige Geschäftshaus „Zur Bastei“, das als erstes Hochhaus Zürichs gilt. Der Bestandsbau, in dem auf vier Etagen Büro-, Geschäftsräume und ein Penthouse untergebracht sind, wurde nach neuesten technischen und energetischen Standards saniert. Highlight ist die rd. 140 qm große Dachterrasse, die einen Blick bis zu den Alpen bietet.
SIGNA, Zürich | Netz aus Lichtfugen - TROPP LIGHTING DESIGN
04
Ein Netz aus Lichtfugen sorgt neben dekorativen Möbelleuchten für eine akzentuierte Lichtführung im Penthouse. Die Fugen an Decke, Wand und Boden, die zu grafischen Mustern arrangiert sind, werden mit direktem und indirektem Licht ausgeleuchtet.
SIGNA, Zürich | Flur mit integrierten Downlights -  TROPP LIGHTING DESIGN
05
Der Flur zu den Arbeits- und Konferenzbereichen im achten Stock greift das Farbthema des Penthouses auf und schafft einen fließenden Übergang in die Arbeitswelt. In die Decke integrierte Downlights bringen den Boden zum Leuchten und setzen ihn mit brilliantem Licht in Szene.
SIGNA, Zürich | Modernster Konferenzraum mit lichtlinien - TROPP LIGHTING DESIGN
06
Modernste Technik und Funktionalität stehen in den Konferenzräumen der Mitarbeiter des Immobilienentwicklers im Vordergrund. Wiederkehrendes Gestaltungselement sind Lichtlinien mit integrierten Leuchten in Decke und Wand.

SIGNA, Zürich

New Office Design für einen Immobilienentwickler

 

Die neuen Büroräume eines Immobilienentwicklers in Zürich überraschen mit ungewöhnlichen Lichtelementen, die Bezug nehmen auf die Entstehungszeit des Gebäudes. Das von Werner Stücheli erbaute und unter Denkmalschutz stehende ehemalige Geschäftshaus „Zur Bastei“ gilt als eines der ersten Hochhäuser Zürichs und wurde in den 1950er Jahren erbaut.

 

Das Interior Design von Landau + Kindelbaucher folgt dem Stil des Bestandsbaus und setzt ihn mit wiederkehrenden Elementen in eine zeitgemäße Sprache um. Decken und Wände werden mit Licht inszeniert, güldene Lichtkanäle schaffen eine gleichmäßige Ausleuchtung und kontrastieren die in schwarz gehaltene Raumausstattung. Das Zusammenspiel von Formen und Farben knüpft an die Architektur der 50er Jahre an und interpretiert sie auf neue Art.

 

Die Ansprüche des Bauherrn an Repräsentation und Funktionalität werden durchgängig auf allen vier Etagen umgesetzt und modernste Technik zurückhaltend in den vorwiegend als Büroflächen und Konferenzbereichen genutzten Räumen integriert. Auf insgesamt ca. 1000 m2 wiederholt sich das gestalterische Konzept von hochwertigen Materialien, exklusivem Design und akzentuierten Lichtlösungen. Grafische Muster in Boden, Wand und Decke spielen mit der Formensprache der Entstehungszeit, die gezielte Lichtführung und Integration von direkter und indirekter Beleuchtung lässt die niedrige Raumhöhe aus dem Bestand in den Hintergrund treten. Die so entstandene Raumwirkung rahmt den Ausblick auf den Schanzengraben und die Alpen.

Standort
Zürich, Schanzengraben
Fertigstellung
2017
Bauherr
europaweit tätiges Handels- und Immobilienunternehmen
Architekten
landau + kindelbach
Innenarchitekten
landau + kindelbach
Lichtplanung
Tropp Lighting Design GmbH, Weilheim
Planungsumfang
HOAI Leistungsphasen 1-5
alle Fotos © Ortwin Klipp