Land- und Amtsgericht, Düsseldorf - Atrium Eingangshalle mit Reliefbild - agn Niederberghaus & Partner - TROPP LIGHTING DESIGN
01
Durch das Glasdach der Halle fällt viel Tageslicht und sorgt für freundliche Atmosphäre.
Das dynamische Reliefbild des Künstlers Peter Zimmermann mit seinen tropfenförmigen, in Rot und Blau gehaltenen
Elementen wird durch die Beleuchtung in seiner Dreidimensionalität akzentuiert.
Fotograf: Holger Knauf
Architekten: agn Niederberghaus & Partner
Land- und Amtsgericht, Düsseldorf - Treppenaufhänge - agn Niederberghaus & Partner - TROPP LIGHTING DESIGN
02
Klarheit, Transparenz und Offenheit zeichnen die Architektur des Justizzentrums aus.
Fotograf: Holger Knauf
Land- und Amtsgericht, Düsseldorf - Glasdach, Tragestruktur mit Strahlern - agn Niederberghaus & Partner - TROPP LIGHTING DESIGN
03
In die Tragestruktur des Daches sind Stromschienen integriert. Dort positionierte Strahler
ermöglichen verschiedenste Inszenierungen für Veranstaltungen aller Art.
Fotograf: Holger Knauf
Land- und Amtsgericht, Düsseldorf - Eingangshalle mit viel Tageslicht - agn Niederberghaus & Partner - TROPP LIGHTING DESIGN
04
Herz des Neubaus ist die mehrgeschossige Eingangshalle mit besonders hohen Fensterbändern, großzügigen Treppenanlagen und
Glasdach. Sie dient zur horizontalen und vertikalen Erschließung und ist der zentrale Punkt im Gebäude für alle Besucher.
Fotograf: Holger Knauf
Land- und Amtsgericht, Düsseldorf - Bibliothek mit gedämpftem Licht - agn Niederberghaus & Partner - TROPP LIGHTING DESIGN
05
Die Bibliothek muss als Lern- und Arbeitsplatz für Referendare und Mitarbeiter speziellen Anforderungen gerecht werden. Der Raum
insgesamt ist in angenehm gedämpftes Licht getaucht, während die einzelnen Funktionsbereiche bedarfsgerecht beleuchtet sind.
Fotograf: Holger Knauf
Land- und Amtsgericht, Düsseldorf - Fassade im Abendlicht, Gebäude leuchtet von innen heraus - agn Niederberghaus & Partner - TROPP LIGHTING DESIGN
06
Bei Nacht wird die Fassade nicht von außen angestrahlt, sondern leuchtet von innen heraus. Einzelne Lichtbänder,
in ähnlichen Farben gehalten, heben sich aus dem im Dunkeln liegenden Korpus ab und schaffen optisch neue Strukturen.
Fotograf: Holger Knauf

Land- und Amtsgericht, Düsseldorf

Das Land- und Amtsgericht Düsseldorf, eines der größten Justizzentren Deutschlands, glänzt mit Natursteinfassade, schwebender Glasbrücke zwischen den Baukörpern und imposantem Foyer.

 

Das Spiel von transparenten und geschlossenen Flächen und Lufträumen mit sichtbaren inneren Funktionen ist Ausdruck modernen öffentlichen Bauens. Das Herz des Neubaus mit sechs Geschossen plus zwei Untergeschossen ist die von Tageslicht durchflutete Eingangshalle mit besonders hohen Fensterbändern und großzügigen Treppenanlagen.

 

Das Beleuchtungskonzept betont die Transparenz der Architektur in den öffentlichen Bereichen und sorgt für viel Flexibilität in den Büroetagen. In sämtlichen Bereichen zielt es auf hohe Energieeffizienz bei gleichzeitig bester Arbeitsplatzqualität für die Nutzer.

Standort
Düsseldorf
Fertigstellung
2010
Bauherr
Bau- und Liegenschaftsbetrieb Nordrhein-Westfalen
Architekten
agn Niederberghaus & Partner
Lichtplanung
Tropp Lighting Design GmbH, Weilheim
Planungsumfang
Kunstlichtplanung – gesamte Beleuchtung, Leistungsphasen: Grundlagenermittlung bis Entwurfsplanung, künstlerische Oberleitung